Bildschirmfoto 2017-09-17 um 16.08.51.png

kleine wilde

Hier auf unserem Blog wirst du viele leckere Rezepte und Hintergrund Informationen finden. Unser Fokus ist die vitalstoffreiche Vollwertkost und das ganzheitliche Leben. Viel Spaß beim Erkunden. 

Braunhirse Crepes mit Pilzfüllung

Braunhirse Crepes mit Pilzfüllung

Man kann mit Vollkorngetreide so viele wunderbare Dinge machen und mit Genuss von seinen Vorteilen profitieren. Nicht nur Müsli und Brot, sondern auch ein gekochtes Gericht kann uns all die Ballaststoffe, Proteine, langkettigen Kohlenhydrate, Mineralstoffe, Vitamine (und so weiter) bereitstellen. Diesmal haben wir uns entschieden die sehr aromatisch, nussige, Braunhirse einzusetzen. Sie gibt dem Gericht eine ganz besondere Note, die alle anderen Aromen toll trägt. Braunhirse hat zudem wie alle Hirsearten unter den Vollkorngetreiden einen besonders hohen Eisenanteil der uns hier zu Gute kommt. 

Diese Crepes mit Pilzfüllung sind relativ schnell gemacht. Es sind zwar viele Schritte in der Beschreibung, das liegt allerdings nur daran, dass wir probiert haben es durch alle Details so einfach wie möglich zu beschreiben. Also viel Spaß beim Nachkochen und Genießen :)

Dauer: 30 min | Aufwand: mittel | Portionen: 2 (2gefüllte Crepes p.P.)

Zutaten

Für die Crepes

100g Braunhirsemehl, Vollkorn (am Besten frisch gemachlen)

1 TL gemahlene Flohsamenschalen

50ml Sahne

200ml Wasser

1,5 TL Salz

etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

2 TL gehackte Petersilie

Butter zum Braten

Für die Pilzfüllung

6 braune Champignongs

6 mittelgroße Kräuterseitlinge

1 kleiner Kohlrabi

1 Knoblauchzehe

Butter zum Braten

Salz

Außerdem

1 Becher Schmand

 

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig für die Crepes (außer der Flohsamenschalen) glatt verrühren. Zum Schluss die Flohsamenschalen unterrühren.
  2. Teig zur Seite stellen, während das Gemüse vorbereitet wird.
  3. Die feinen Blätter des Kohlrabis aufbewahren, den Kohlrabi schälen und in sehr kleine Stücke schneiden.
  4. Pilze ebenfalls kleinschneiden.
  5. Knoblauchzehe andrücken und von der Schale befreien.
  6. Nun 2 Pfannen mit je 1 TL Butter erhitzen und den Ofen auf ca. 100 Grad aufheizen.
  7. In die Pfanne für das Gemüse kannst du direkt die Knoblauchzehe zur Butter geben, sobald diese anfängt zu schmelzen.
  8. Sobald die Crepe Pfanne heiß ist, Teig für ein Crepe (je nach Pfannengröße) zur heißen Butter geben und bei mittel-hoher Hitze ca. 3 Minuten backen, dann umdrehen und weitere 2 Minuten backen. (Backzeit kann variieren. Backe das Crepe einfach so lange bis es eine schöne braune Farbe hat.)
  9. Das fertige Crepe auf einem Teller im Ofen warmhalten.
  10. Für das nächste Crepe ggf. wieer eine Messerspitze Butter in die Pfanne geben und den Backvorgang wiederholen bis der Teig leer ist.
  11. Parallel zum ersten Crepe kannst du dann auch den Kohlrabe zum Knoblauch in die Pfanne geben. Bei mittel-hoher Hitze immer wieder schwenken.
  12. Nach ca. 2 Minuten die Pilze dazu geben, weiter garen.
  13. Nach weiteren 2 Minuten noch 1 TL Butter zu dem Gemüse geben und salzen. Außerdem die Kohlrabiblätter dazu geben.
  14. Das Gemüse unter Schwenken weitere 3 Minuten dünsten.
  15. Knoblauchzehe aus Gemüse entfernen. 
  16. Zum Anrichten: Nach und nach je ein Crepe auf den Teller legen, 1 EL Schmand darauf verteilen und mit einer guten Portion des Gemüses toppen. Den Teig einrollen und je nach Belieben noch Schmand dazu reichen.

 

Guten Appetit!

 

 

 

Quinoa mit Orientalischer Auberginen-Tomaten Pfanne

Quinoa mit Orientalischer Auberginen-Tomaten Pfanne

Von Weißmehl zu Vollkornmehl

Von Weißmehl zu Vollkornmehl