Bildschirmfoto 2017-09-17 um 16.08.51.png

kleine wilde

Hier auf unserem Blog wirst du viele leckere Rezepte und Hintergrund Informationen finden. Unser Fokus ist die vitalstoffreiche Vollwertkost und das ganzheitliche Leben. Viel Spaß beim Erkunden. 

Vollwert-Frühstücks-Bowl mit Erdbeer-Cashewghurt

Vollwert-Frühstücks-Bowl mit Erdbeer-Cashewghurt

Dieses Rezept haben wir zwar schon im Sommer, in der Erdbeerzeit entwickelt, doch da die kleine wilde in ihrem ersten Monat natürlich nicht ohne ein Erdbeer-Rezept auskommt, haben wir uns entschieden dieses Rezept mit euch zu teilen. Hier könnt ihr nämlich die frischen Erdbeeren ganz einfach durch gefrorene Beeren ersetzen.

Außerdem passt das Rezept perfekt in unseren Monat des Zuckers. Denn; dieses Frühstück sieht nicht nur aus wie ein Dessert, es schmeckt auch so! Und das nicht einfach ohne Zucker, sondern ohne jeglichen Zusatz von Süßungsmitteln, auch ohne die Vollwertigen.

Dauer: 15 min + über Nacht | Aufwand: einfach | Portionen: 1 | Besonderes Equipment: Mixer

Rezept

Zutaten

Für den Körnerbrei

20g Buchweizen

20g Braunhirse

1 TL (5g) Leinsamen

50 ml Wasser

1 EL geschlagene Sahne

1 EL frischer Zitronensaft

1 Apfel

Für das Erdbeer-Cashewghurt

60g Cashews + 100ml Wasser zum Einweichen

50 ml Wasser

100g Erdbeeren (frisch oder gefroren)

1 Messerspitze Vanille

1 Spritzer frischer Zitronensaft

Topping

Kokosflocken, Cashews, Erdbeeren

 

Zubereitung

Am Abend zuvor

  1. Buchweizen, Braunhirse und Leinsamen im Mixer oder in der Getreidemühle grob mahlen. In einer Schüssel mit Wasser mischen und über Nacht im Kühlschrank einweichen.
  2. Cashews in eine Schüssel mit 100ml Wasser ebenfalls im Kühlschrank über Nacht einweichen.

Am Morgen

  1. Den eingeweichten Körnerbrei mit allen restlichen Breizutaten (außer der Sahne) im Mixer auf geringer Stufe mixen, sodass der Apfel gut klein geschnitten ist .
  2. Wenn du keinen entsprechenden Mixer hast, kannst du den Apfel einfach auf einer Reibe reiben und alles mit einer Gabel gut vermischen.
  3. Den Brei in eine Schüssel geben und die Sahne unterheben.
  4. Alle Zutaten für das Cashewghurt in den Mixer geben. Auf höchster Stufe so lange mixen, bis sich ein ebener Brei ergibt.
  5. Nun das Cashewghurt über den Krönerbrei geben. Beliebig toppen.

Guten Appetit!


Tipp: Das Getreide in dem Rezept könnt ihr eigentlich beliebig austauschen. So wie es hier angegeben ist, ist der Brei komplett glutenfrei.

Gesundheitliche Vorteile

Dadurch, dass die Zutaten roh und unmittelbar vor dem Verzehr verarbeitet werden, bleiben alle Vitalstoffe erhalten. Das heißt alle Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe, etc. können wir unverändert aufnehmen. Das freut unseren Körper! Direkt am Morgen eine volle Ladung dieser Stoffe, die ihm helfen uns gesund zu halten.

Das Obst, das rohe Vollkorngetreide und die Leinsamen bringen außerdem Ballaststoffe mit. Diese regen unsere Verdauung an und haben positive Auswirkungen auf den Darm. Also super bei Verdauungsbeschwerden.

Nicht zu vernachlässigen sind auch die komplexen Kohlenhydrate. Sie sind die Guten. Unser Körper braucht lange um sie aufzuspalten. Unser Blutzuckerspiegel steigt also nicht rasant an um danach rasant abzufallen und uns müde zu machen, wie es bei Zucker und Weißmehl passiert. Bei Vollkornverzehr steigt der Blutzuckerspiegel langsam an und sinkt durch eine gesunde Insulinausschüttung auch langsam wieder ab.

Außerdem halten uns die vollen Kohlenhydrate länger satt. So können wir nach diesem Frühstück ganz einfach eine Nahrungspause von 4 bis 5 Stunden machen, die unser Körper und unsere Verdauung uns danken!

 

kleinewilde_Vollwert-Frühstücks-Bowl_mit_Erdbeer-Cashewghurt_1.jpg
170810_kleinewilde_logo_marini.png
Schritt 1 zur Vollwertkost

Schritt 1 zur Vollwertkost

Oktober: Monat des Zuckers

Oktober: Monat des Zuckers