Bildschirmfoto 2017-09-17 um 16.08.51.png

kleine wilde

Hier auf unserem Blog wirst du viele leckere Rezepte und Hintergrund Informationen finden. Unser Fokus ist die vitalstoffreiche Vollwertkost und das ganzheitliche Leben. Viel Spaß beim Erkunden. 

Kartoffel-Kürbispüree mit Kräuterseitlingen

Kartoffel-Kürbispüree mit Kräuterseitlingen

Hier kommt unser erstes vollwertiges warmes Gericht für euch. In der Vollwertküche wird viel Wert auf den Verzehr von rohen pflanzlichen Lebensmitteln gelegt, da darin alle Vitalstoffe in lebendiger Form erhalten sind. Allerdings dürfen natürlich auch warme Mahlzeiten nicht fehlen, in denen man noch mal ganz anders mit Gewürzen, Aromen und Temperaturen spielen kann.

Mittlerweile ist die Kürbissaison in vollem Gange. Unseren leckeren Auftakt in die Kürbissaison wollen wir hier noch mit euch teilen. In dem Püree spielt Kürbis zwar nicht die alleinige Hauptrolle, aber ausreichend Aufmerksamkeit kommt ihm trotzdem zu. Die Gewürze und die karamellisierten Zwiebeln geben dem Püree einen wohligwarmen und leicht süßlichen Charakter. Wir finden für diesen Geschmack lohnt sich der Aufwand.

Dauer: 60 min | Aufwand: mittel | Portionen: 2 | Besonderes Equipment: Kartoffelstampfer

Rezept

Zutaten

für das Kartoffel-Kürbispüree

300g mehlig kochende Kartoffeln

½ TL Kümmel

200g Hokkaidokürbis

1 TL Kräuter Salz

2 TL Butter

50 ml Sahne

2 mittelgroße Zwiebeln

1TL Muskatnuss gerieben

1,5 TL Zimt

für die Kräuterseitlinge

3 große Kräutersaitlinge

4 Zweige Thymian

½ Knoblauchzehe

½ EL Butter, ½ EL Olivenöl

Salz

Pfeffer

 

Zubereitung

Kartoffel-Kürbispüree

  1. Kürbis schälen, Kerne entfernen und in dünne Scheiben schneiden (ca. 4mm breit).
  2. Zwiebeln in grobe Würfel schneiden.
  3. Kartoffeln in Schale und mit Kümmel weich kochen (normal 20 Minuten).
  4. ½ EL Butter in einer Pfanne zergehen lassen. Wenn die Butter kleine Bläschen bildet Zwiebeln zugeben. Zunächst auf höchster Stufe unter regelmäßigem Rühren anbräunen lassen. Nach etwa 5 Minuten die Hitze verringern. Zwiebeln bei mittlerer Hitze etwa 10-15 Minuten braun und glasig werden lassen. Die Zwiebeln sind fertig, wenn sie anfangen süß zu riechen und schön weich sind.
  5. In einer zweiten Pfanne ½ EL Butter zergehen lassen, ½ EL Sonnenblumeöl zugeben. In der heißen Pfanne Kürbis zunächst auf höchster Stufe 3 Minuten bräunen. Kürbisscheiben wenden und von der anderen Seite bräunen.
  6. Anschließend auf mittlere Stufe weitere 7 Minuten garen.
  7. Kartoffeln abgießen und anschließend pellen.
  8. Pfanne mit dem Kürbis von der Platte nehmen. Kartoffeln in der Hand zerdrücken und in die Pfanne mit dem Kürbis geben. Die Masse gut in der Pfanne bewegen, sodass all die leckren Aromen aus der Pfanne aufgenommen werden. Anschließend die Kartoffel-Kürbis-Masse mit 1EL Butter, restlichen Gewürzen und Sahne in einen Topf zerstampfen.
  9. Karamellisierte Zwiebeln unter die Masse rühren.

Kräuterseitlinge

  1. Kräuterseitlinge längs halbieren.
  2. Fett in einer Pfanne erhitzen.
  3. Pilze in die heiße Pfanne geben. Knoblauch und Thymian dazu.
  4. Pilze von beiden Seiten anbraten (etwa 2 Minuten je Seite)
  5. Beide Seiten salzen und pfeffern.

Anrichten

  1. Püree auf die Teller geben und Pilze darauf platzieren.

 

Dazu ein Salat

Wir empfehlen euch vor dem warmen Gericht einen Salat, damit ihr auch zu dieser Mahlzeit wertvolle biologische Wirkstoffe in lebendiger Form aufnehmt. Hier ein einfacher und leckrer Salat, der kaum Aufwand bedarf.

2 Händevoll Ruccola

1 Frühlingszwiebel

2 EL Kürbiskernöl

1 EL Zitronensaft

Salz

Kürbiskerne

Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und vor der Hauptspeise genießen.

Guten Appetit!

 

Kartoffel-Kürbispüree
Über die kleine wilde und über uns

Über die kleine wilde und über uns

Marzipan Bällchen mit Schokolade

Marzipan Bällchen mit Schokolade