Bildschirmfoto 2017-09-17 um 16.08.51.png

kleine wilde

Hier auf unserem Blog wirst du viele leckere Rezepte und Hintergrund Informationen finden. Unser Fokus ist die vitalstoffreiche Vollwertkost und das ganzheitliche Leben. Viel Spaß beim Erkunden. 

Nüsse – und was sie so gesund macht

Nüsse – und was sie so gesund macht

Auch Nüsse sind – wie Getreide und andere Samen* – das Produkt der Pflanze was zur Fortpflanzung gedacht ist, daher sind sie wichtige Energielieferanten. Denn schließlich soll aus dieser kleinen Nuss ein ganzer Nussbaum heran wachsen.

Von dieser Vielfalt an Leben ermöglichenden Stoffen, die in so einer Nuss enthalten sind, profitieren auch wir.

Natürlich muss im Endeffekt jede Nuss-Sorte einzeln betrachtet werden, es lassen sich jedoch übergreifende Vorteile zusammenfassen.

So sind alle Nüsse (auch die Nicht-Nüsse die wir für Nüsse halten) reich an Ballaststoffen, die die Darmtätigkeit auf angenehme Weise anregen und so die Verdauung optimieren und zusätzlich den Appetit zügeln. Außerdem enthalten sie viele ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, also die gesunden Fette. Besonders hervor zu heben ist hier die Walnuss, denn auch wenn alle Nüsse viel Omega 3 enthalten, enthält die Walnuss Omega 6 und Omega 3 in einem guten Verhältnis von 6 zu 1 (ideal wäre 3 zu 1, doch bis 6 zu 1 gilt das Verhältnis als gut) Dieses Verhältnis ist notwendig damit der Körper die Fette ideal weiterverwerten kann.

Dass Nüsse Protein liefern ist den meisten ja bekannt, was dazu führt dass sie unter Sportlern einen richtigen Durchbruch erleben. Hier ergänzend ein kleiner Ausflug in die Welt der Proteine; Was viele nicht wissen ist dass der Körper alles ihm zugeführte Protein nicht sofort so wie es ist, verwendet und erhält. Der Organismus stellt aus jedem Protein sein körpereigenes Protein her. Also auch wenn man viel Fleisch ist, weil man glaubt da wäre viel "gutes" Protein enthalten das der Körper verwenden kann, kann er das nicht. Der Organismus zieht sich auch aus dem Fleisch erst einmal die Aminosäuren heraus, die er braucht um dann körpereigenes Protein zu bilden. Obwohl es stimmt, dass tierisches Protein unserem am nächsten ist, wäre es jedoch ein Trugschluss zu glauben, dass dieses Protein auch das Beste zur Bildung von körpereigenem Protein ist. Zur Bildung körpereigenen Proteins brauchen wir genau 8 verschiedene Aminosäuren, fehlt nur eine, wird der Prozess verlangsamt oder kommt zum Stillstand. Da tierisches Protein unserem eben ähnlich, aber nicht gleich ist, sowie außerdem durch das übliche Erhitzen (kaum einer verzehrt Rohmilch, -quark... oder rohes Fleisch) in seiner natürlichen Zusammensetzung verändert wird, kann es genau dazu kommen, dass eben nicht alle Aminosäuren so vorhanden sind, wie sie benötigt werden. Da profitieren wir von der vielfaltigen, pflanzlichen Ernährung. Denn auch wenn nicht jede Pflanze alle 8 Aminosäuren enthält die wir zur Produktion von körpereigenem Protein brauchen, enthalten sie in ihrer Vielfalt alle Aminosäuren, die unserem Körper in vielen Prozessen, neben der Proteinbildung zum Vorteil kommen.

Weiter geht es mit den Vorteilen der Nüsse, denn neben einer Fülle an Vitaminen und Mineralstoffen, Ballaststoffen, ungesättigten Fettsäuren und Protein (oder den zur Proteinbildung notwendigen Aminosäuren) enthalten Nüsse auch noch eine gute Ladung an komplexen Kohlenhydraten. Diese haben wir ja bereits in dem Artikel Vollkorngetreide – unser Superfood ausführlich betrachtet und wollen hier nur noch einmal zusammenfassend sagen dass komplexe Kohlenhydrate ideale Energielieferanten sind, die den Insulinspiegel langsam und geregelt ansteigen lassen und uns so anhaltende Aufmerksamkeit und Energie schenken, bei denen ein Tief (aka Zuckertief) ausbleibt.

 

Nüsse sind also richtige Powerhäuser die euch hervorragend versorgen, euer Immunsystem stärken und sogar gegen schwerwiegende Krankheiten eine bessernde Wirkung haben.

 

Lasst euch die Nüsse schmecken.

*bei Allergien können auch sehr gut Samen gegessen werden. Sie sind in ihrer Wirkung zwar nicht ganz so stark wie Nüsse, aber auch sehr gesund und vielfältig

 

Pecan Küchlein

Pecan Küchlein

Champignon Suppe mit Kartoffelbällchen

Champignon Suppe mit Kartoffelbällchen