Bildschirmfoto 2017-09-17 um 16.08.51.png

kleine wilde

Hier auf unserem Blog wirst du viele leckere Rezepte und Hintergrund Informationen finden. Unser Fokus ist die vitalstoffreiche Vollwertkost und das ganzheitliche Leben. Viel Spaß beim Erkunden. 

Pumpkin Pie – fast roh

Pumpkin Pie – fast roh

Pumpkin Pie ist ein traditionell Amerikanischer Kuchen. Vor allem an Thanksgiving darf er auf keinen Fall fehlen. Und wenn ihr ihn einmal probiert habt, werdet ihr auch wissen warum. Die Creme ist schwer, samtig und voller leckerer Gewürze ohne dabei weihnachtlich zu sein und trotzdem bringt sie schon diese gewisse Vorahnung und Vorfreude auf all die weihnachtlichen Gebäcke und Geschmäcker mit sich. Der Kuchen ist – wie der Herbst selber – die perfekte Brücke zwischen Sommer und Winter.

Dauer: 20 min + 30 min kühlen | Aufwand: mittel | Portionen: 6-8 Stücke Kuchen | Besonderes Equipment: Mixer oder Food Processor & Ø 16 cm Springform (für Ø 24 cm Zutaten verdoppeln)

Rezept

Zutaten – Boden

70 g Cashewnüsse

70 g Mandeln 

20 g Butter (für Vegan Kokos Öl verwenden)

15 g Honig (für Vegan 1-2 Dattel verwenden)

1 TL Zimt 

1 Prise Salz

Zutaten – Creme

250 g Cashewnüsse

250 g Hokkaido Kürbis (gekocht)

75 g Honig 

50 g Butter

1 TL Zimt 

1/2 TL Pumpkin Space (Das Rezept für die Gewürzmischung findet ihr hier)

1 Prise Vanille 

1 Prise Salt

Zubereitung – Boden

  1. Die Cashewnüsse und Mandeln in einem Hochleistungsmixer oder Food Processor fein hacken

  2. Die restlichen Zutaten hinzugeben und gut vermengen. Falls euer Mixer sich nicht zum Vermengen eignet könnt ihr die Zutaten auch ganz einfach in einer Schüssel mit einem Rührgerät oder den Händen mischen

  3. Den Teig in die Form geben, gleichmäßig verteilen und festdrücken

Zubereitung – Creme

Für den Kürbis

  1. Einen Topf mit Dampfgar-Aufsatz mit etwas Wasser befüllen und zum Kochen bringen (wenn ihr das nicht habt, könnt ihr auch ein Nudelsieb in einen Topf über das Wasser hängen oder den Kürbis einfach im direkt Wasser kochen) 
  2. Vor dem Garen den Kürbis aufschneiden, die Samen entfernen und das Kürbisfleisch (250g) würfeln, die Schale könnt ihr bei dem Hokkaido Kürbis dran lassen
  3. den Kürbis in den Dampfaufsatz geben, den Deckel schließen und ca 15 min oder bis er weich ist, garen

Für die Creme

  1. in der Zwischenzeit das Pumpkin Spice vorbereiten (Mischung hier)
  2. die Cashews in dem Mixer oder Food Professor fein hacken und in einer Schüssel mit Butter, Honig und den Gewürzen vermischen
  3. Wenn der Kürbis fertig ist, den Kürbis pürieren und in der Schüssel (oder im Mixer) mit den anderen Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse vermengen  
  4. Die Creme in die Form auf den Boden geben
  5. Nun den Kuchen für ca 30 min in den Tiefkühler oder für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen, dann ist die Creme fest genug und ihr könnt euren Pumpkin Pie genießen. Wenn ihr den Pumpkin Pie nicht direkt essen wollt, solltet ihr ihn in den Kühlschrank stellen, da er nur abkühlen und nicht durch frieren soll

Und nun lasst euch den Herbst schmecken.  

Guten Appetit!

Ach, wusstet ihr übrigens dass Kürbis super gesund ist?

Kürbis steckt voller Vitamine und Mineralien, die unser Immunsystem stärken, entzündungshemmend wirken und uns vor Kerbs und vielen anderen Krankheiten schützen. Außerdem gibt er uns einen inneren, natürlichen Schutz vor UV Strahlen. Und für die Proteinzähler unter uns: Kürbis ist auch ein klasse Protein Lieferant (24 g / 100 g). Doch sowohl dem Protein als auch dem Kürbis werden wir an anderer Stelle nochmal mehr Aufmerksamkeit widmen. Hier wollten wir euch nur ein paar knappe Fakten geben um euch noch mehr für das leckere Gemüse zu begeistern.

kleinewilde_kürbis.JPG
170810_kleinewilde_logo_biene_klein.png
Mehl – die Typen und was den Unterschied macht

Mehl – die Typen und was den Unterschied macht

Pumpkin Spice

Pumpkin Spice